Steve Jobs über den Sinn des Lebens, das Fragen und die Angst vor Fehlschlägen

sinngemäße Zitate aus einem Interview:

Es wird einem schon früh beigebracht, daß die Welt halt so ist, wie sie ist. Man muss Geld verdienen, für den Lebensunterhalt, etwas sparen. Fehlschläge werden bestraft. Aber das ist ein sehr eingeschränkter Blick auf die Welt. Das Leben kann so viel mehr enthalten. Dazu muss man aber fragen. Man muss es wagen, Fragen zu stellen. Ich habe schon mit 12 Jahren Bill Hewlett angerufen, der damals noch im Telefonbuch stand, und ihn bei der Konstruktion eines Frequenzzählers (Frequency Counter) um Hilfe gebeten. Er hat gelacht aber mir dann mit Ersatzteilen geholfen und verschaffte mir später einen Super-Ferienjob an einem Frequenzzähler, über den ich sehr glücklich war. Die meisten Menschen fragen nicht. Sie haben so etwas nicht erlebt, weil Sie keine Fragen stellen. Man darf niemals Angst vor Fehlschlägen haben. Mir hat noch niemals jemand nein gesagt, wenn ich gefragt habe.

Steve Jobs, Gründer von Apple Inc.

„When you grow up, they teach you that the world is as it is and you are learning to accept it and not to ask questions. But life can be much broader. Most people did not get those experiences because they never asked. Don’t be afraid of failing“.

Steve Jobs, founder of Apple Inc.

https://www.youtube.com/embed/UvEiSa6_EPA

Über admin

Rechtsanwalt (Attorney at Law, Germany) and CPA (USA)
Dieser Beitrag wurde unter Blogroll veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar