BGH: Facebook-Funktion „Freunde finden“ ist unzulässige belästigende Werbung

Bundesgerichtshof (BGH), Urteil vom 14. Januar 2016 Aktenzeichen I ZR 65/14 – Freunde finden
Pressemeldung Nr. 007/2016 vom 14.01.2016
Eilmeldung

Die versteckte Funktion „Freunde finden“ bei Facebook, bei der Facebook automatisch auf andere Konten des Nutzers zugreift und selbständig ohne Wissen oder Einverständnis des Nutzers Einladungs-E-Mails an Personen versendet, die nicht als Facebook-Mitglieder registriert sind, ist unzulässige belästigende Werbung.

Der Nutzer wird auch über Art und Umfang der Nutzung von ihm importierter Kontaktdaten irregeführt.

Recht so.

Copyright im Januar 2016 – alle Rechte vorbehalten
Anif Press Info
Kontakt

Über admin

Rechtsanwalt (Attorney at Law, Germany) and CPA (USA)
Dieser Beitrag wurde unter Blogroll abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar