Trauer um Kindesvater

Eigenbericht. Mehreren Berichten im Internet zufolge, totgeschwiegen von der offiziellen Presse in Deutschland:

Wieder ist ein durch die Behörden seiner vornehmsten Aufgabe enthobener Kindesvater von uns gegangen. Ein entsorgter Vater mehr hat den Freitod gewählt. Der Vorsitzende des Essener Vereins Eltern für Kinder im Revier e. V., Vater einer volljährigen Tochter und eines vierjährigen Sohnes, konnte und wollte es nicht mehr aushalten unter den Lebenden. Wir werden jeden vermissen, der nicht mehr in den Reihen steht im Kampf gegen das behördliche systematische familiäre Unrecht in Deutschland, der mit beiden Händen fest zur Faust geballt sich wehrt und den Behörden, der Justiz, den durch und durch korrupten Politikern die Zähne zeigt in der sowieso so kurzen Zeitspanne, die uns sowieso nur gegeben ist.

Zu fordern ist, daß die Entscheidungen des Familiengerichts Mönchengladbach von der Polizei und der Staatsanwaltschaft untersucht werden. Zu untersuchen ist die Frage, ob nicht eine Mitverantwortung der Gerichte, die den Vater vorher entsorgt haben, und der verantwortlichen Behörden für den Tod festzustellen ist. Eine moralische Verurteilung durch die Gesellschaft ist bereits erfolgt.

Copyright im Februar 2014
Anif Press Info
Kontakt

http://pr.dernachrichtenverteiler.de/politik-recht/1276-vater-waehlt-freitod/
http://www.efkir.de/

Über admin

Rechtsanwalt (Attorney at Law, Germany) and CPA (USA)

Dieser Beitrag wurde unter Blogroll veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar