Gegenscheidung

Selbst nach langjähriger Praxis im Familienrecht stolpert man hin und wieder über Begriffe, die einen stutzig machen können, oder man wird danach gefragt.

Dieser kleine Beitrag dient der Klarstellung: eine Gegenscheidung existiert mindestens im deutschen Recht überhaupt nicht.

Selbst bei Eingabe in der allwissenden Google-Suchmaschine stösst man unter dem Begriff „Gegenscheidung“ lediglich auf einige nichtssagende Begriffe.

Es gibt rechtlich gesehen, nur die eine und einzige Scheidung der Ehe, oder Ehescheidung, geregelt in §§ 1565 bis 1568 BGB.

Das Gegenteil der Scheidung wäre vermutlich die Eheschließung, oder die Wiederversöhnung, die gibt es allerdings. Das bekannte Pflicht-Trennungsjahr bis hin zur (wiederlegbaren) Vermutung der Zerrüttung der Ehe dient dazu, eine Wiederversöhnung zu ermöglichen.

Der Scheidungsantrag kann jederzeit verschuldensunabhängig gestellt werden von einem der beiden Ehepartner, und bis zur endgültigen Scheidung wieder zurück genommen. Das ist dann aber auch keine „Gegenscheidung“.

Oder daß man dann, bei Rücknahme des Scheidungsantrags durch den Antrag stellenden Ehepartner, selbst den Scheidungsantrag stellt. Technisch wäre das dann aber keine „Gegenscheidung“, da es sich um Scheidung immer noch derselben Ehe handelt.

Und dann gäbe noch den Boykott des Scheidungsantrags des Ehepartners, den man als „Gegenscheidung“ verstehen könnte. Es werden belanglose Anträge gestellt, Unterlagen nicht vorgelegt, Vertagungsanträge gestellt, Antrag auf Ruhen des Verfahrens, etc.

Das hilft allerdings langfristig nichts. Denn die Scheidung kann und muß auch auf Antrag nur eines der Ehepartner ausgesprochen werden, und zwar ohne daß es auf ein Verschulden ankäme.

Wir haben es hier insgesamt also mit einem Mythos zu tun, ähnlich der eierlegenden Wollmilchsau, dem sagenhaften Wolpertinger oder dem Räuber Hotzenplotz.

Copyright im August 2012

Anif Press Info
Kontakt

Über admin

Rechtsanwalt (Attorney at Law, Germany) and CPA (USA)

Dieser Beitrag wurde unter Blogroll veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar