Gesetzgeberischer Durchbruch: Individualverfassungsbeschwerde auch in Baden-Württemberg!

Anif Press Info. Bezug genommen wird auf eine Pressemitteilung der Stuttgarter Nachrichten vom 12.04.2012.

Danach soll der Staatsgerichthof Baden-Württemberg u.a. auf Betreiben des Ministerpräsidenten auch für Individualverfassungsbeschwerden geöffnet werden. Der sich seiner Rechte bewusst werdende Bürger bekommt mehr Mitspracherechte.

Damit wird unserer langjährigen Forderung nach mehr Rechtsstaat und Demokratie in Baden-Württemberg endlich Gehör und Rechnung getragen. Wir befinden uns gesetzgeberisch und vom Bewusstsein von individuellen Menschenrechten her gesehen jetzt so etwa im Jahre 1949, was den Staat Baden-Württemberg anbelangt. Nur, daß diesmal kein Krieg vorher die Diktatur zerstören mußte und wir das nun freiwillig tun können, was Deutschland damals durch die Allierten aufgezwungen wurde: unsere Rechte als Bürger einzufordern!

Dies ist ein großer Schritt in Richtung auf Bürgerrechte, Demokratie und den echten Rechtsstaat!

Ein wichtiger Aspekt dafür ist auch die Entlastung des Bundesverfassungsgerichts. Vergleiche dazu unsere Petition vom vergangenen Jahr und deren Ablehnung vom Petitionsausschuss des Landes Baden-Württemberg.

English Summary

This article refers to another article in the „Stuttgarter Nachrichten“ from past thursday, April 12, 2012, published by a local newspaper from Stuttgart, the State Capital of Baden-Wuerttemberg. There is now a political incentive that is installing a posssibility to file complaints regarding constitutional issues not only centrally to the Bundesverfassungsgericht, the highest German court, but also at the State level to the „Staatsgerichtshof“ as a right to everybody who lives in this State. This corresponds to already existing constitutional legislation in 10 other German States. While it is considered not to be mandatory, at the time, the legislator, however, is allowed to and should open, of course, such legal remedies to file complaints for violations of constitutional rights. All in all this may be considered to be about the most important step in the history of Baden-Wuerttemberg’s citizens rights since World War II.

Beitrag und Copyright April 2012 von:

Anif Press Release
Pf. 100348
76484 B.- Baden

Per Email an: Rechtsanwalt@anif.de

Über admin

Rechtsanwalt (Attorney at Law, Germany) and CPA (USA)
Dieser Beitrag wurde unter Blogroll veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar