Voratsdatenspeicherung verstößt nach BVerfG gegen Art. 10 des Grundgesetzes

Die Vorratsdatenspeicherung in seiner bisherigen Form verstößt gegen Artikel 10 Abs. 1 des Grundgesetzes (Schutz des Brief- Post- und Fernmeldegeheimnisses)und das damit zusammenhängende Gesetz ist nichtig. Die unzulässiger Weise gespeicherten Daten sind „unverzüglich zu löschen“.

Vollkommen abschaffen muss der Gesetzgeber die Vorratsdatenspeicherung aber leider nicht.

Über admin

Rechtsanwalt (Attorney at Law, Germany) and CPA (USA)
Dieser Beitrag wurde unter Blogroll veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar