Politisches Asyl in den USA wegen Diskriminierung durch Deutschland

Es besteht Aussicht auf Erfolg, über eine Petition wegen Diskriminierung durch die deutsche Regierung politisches Asyl in den USA zu beantragen.

Auszug aus dem UNITED STATES COURT OF APPEALS FOR THE NINTH CIRCUIT Berufung No. 02-71841:

“because of persecution or a well-founded fear of persecution on account of race, religion, nationality, membership in a particular social group, or political opinion.” 8 U.S.C. § 1101(a) (42)(A) (1996). Zakia may meet her burden with evidence of (1) a past incident, or incidents, that rose to the level of persecution;
(2) that was on account of one of the statutorily protected grounds; and (3) that was committed by the (German) government or forces the (German) government was either unable or unwilling to control. Navas v. INS, 217 F.3d 646, 655-56 (9th Cir. 2000). Proof of past persecution gives rise to a presumption of a well-founded fear of future persecution and shifts the evidentiary burden to the government to rebut that presumption. Popova v. INS, 273 F.3d 1251, 1259 (9th Cir. 2001). 13794 MASHIRI v. ASHCROFT

Das amerikanische Gericht befand, dass Frau Mashkiri entweder durch die (deutsche) Regierung oder durch Kräfte, die die Regierung entweder nicht kontrollieren konnte oder wollte, verfolgt wurde.

Über admin

Rechtsanwalt (Attorney at Law, Germany) and CPA (USA)
Dieser Beitrag wurde unter Blogroll veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Politisches Asyl in den USA wegen Diskriminierung durch Deutschland

  1. Pingback: the best articles

Schreibe einen Kommentar